In Bremen-Mitte und Hemelingen

Polizei erwischt Diebe und Einbrecher

Einsatzkräfte der Bremer Polizei haben am Donnerstag zwei Parfüm-Diebe sowie zwei Jugendliche erwischt, die in einen Kiosk eingebrochen waren. Bei einem Dieb handelt es sich um einen bekannten Intensivtäter.
13.11.2020, 14:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei erwischt Diebe und Einbrecher
Von Michael Rabba
Polizei erwischt Diebe und Einbrecher

Die Polizei hat am Donnerstag vier mutmaßliche Täter nach und auf frischer Tat erwischt. (Symbolbild)

Björn Hake

Die Polizei Bremen hat am Donnerstag in Bremen-Mitte zwei Parfüm-Diebe geschnappt. In Hemelingen erwischten die Einsatzkräfte zudem zwei Jugendliche, die in einen Kiosk eingebrochen waren.

Gegen 11.50 Uhr alarmierte eine Verkäuferin eines Drogeriemarktes am Bahnhofsplatz die Polizei. Zuvor hatte am Ausgang der Sicherheitsalarm ausgelöst, als ein 30 Jahre alter Mann und sein 21-jähriger Komplize den Markt mit einem Koffer verließen - ohne zu bezahlen. Einsatzkräfte stellten die beiden Männer wenig später mitsamt ihrem Gepäck. Im Koffer führte das Duo mehrere originalverpackte Parfümflaschen, ein Cutter-Messer sowie Werkzeug mit sich.

Der 22-Jährige sei der Polizei bereits als sogenannter Intensivtäter bekannt, heißt es im Bericht der Beamten. Beide Diebe verhielten sich aggressiv und beleidigten die Polizisten. Atemalkoholtests ergaben bei dem Jüngeren einen Wert von mehr als 2,4 Promille. Eine Haftprüfung bei ihm dauert aktuell an. Der 30-Jährige wies einen Wert von etwa 3,6 Promille auf. Er musste zum eigenen Schutz in Gewahrsam genommen werden. Gegen beide wurden Ermittlungen wegen Diebstahl mit Waffen und Beleidigung eingeleitet.

In Hemelingen hatten Anwohner der Straße Auf der Hohwisch gegen 23.50 Uhr einen lauten Knall gehört und Schatten und Taschenlampenschein in einem nahegelegenen Kiosk bemerkt. Die alarmierten Einsatzkräfte entdeckten eine eingeschlagene Fensterscheibe und schauten sich den Kiosk daher von innen an. Dort trafen sie auf zwei Jugendliche. Ein 15-Jähriger hatte sich unter einem Spülbecken in der Küche versteckt, ein 16-Jähriger auf dem Deckenboden. Die Decke stürzte mitsamt des Jungen zu Boden. Beide Jugendlichen standen offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, so die Polizei. Der 16-Jährige hatte sich bei dem Sturz leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Gegen die Tatverdächtigen ermittelt die Polizei wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall. Am Kiosk entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+