Am Dobben in Bremen

Mercedes kracht gegen Ampelmast und überschlägt sich

Ein Mercedes ist in der Nacht zu Sonntag Am Dobben in Bremen mit einem Ampelmast kollidiert. Die Polizei geht von einem illegalen Autorennen aus und sucht nach einem flüchtigen Porsche-Fahrer.
12.10.2020, 16:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mercedes kracht gegen Ampelmast und überschlägt sich
Von Michael Rabba
Mercedes kracht gegen Ampelmast und überschlägt sich

Die Polizei sucht einen flüchtigen Porschefahrer, der möglicherweise an einem Autorennen beteiligt war, das zu einem Unfall in der Straße Am Dobben führte (Symbolbild).

Björn Hake

Ein 24 Jahre alter Mercedes-Fahrer ist in der Nacht zu Sonntag in der Straße Am Dobben mit einem Ampelmast zusammengestoßen. Der Mercedes überschlug sich, der Fahrer verletzte sich leicht, der Mast knickte um.

Wie die Polizei mitteilt, waren der graue Mercedes und ein schwarzer Porsche gegen 3.15 Uhr in der Straße Am Dobben in Richtung Dobbenweg unterwegs. Nach ersten Zeugenaussagen sollen beide Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Kurz vor der Straße Fedelhören kam der 24 Jahre alte Mercedes-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Ampelmast. Der Porsche-Fahrer fuhr in unbekannte Richtung weiter.

Der 24-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde von Rettungskräften vor Ort behandelt. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille, so die Polizei. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und beschlagnahmten den Mercedes und den Führerschein des 24-Jährigen. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von rund 55.000 Euro.

Die Polizei stellte zudem gegen den Mercedes-Fahrer eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen. Die Ermittlungen zum flüchtigen Porsche-Fahrer dauern an. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum schwarzen Porsche machen können. Hinweise nimmt die Verkehrsbereitschaft jederzeit unter der Telefonnummer 0421 362-14850 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+