Bremerhaven

Polizei stoppt 19-Jährigen bei verbotener Spritztour

Ein 19-Jähriger Mann aus Bremerhaven ist der Polizei bei einer Spritztour wegen vier Vergehen aufgefallen. Unter anderem hatte er keinen Führerschein.
14.06.2021, 18:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei stoppt 19-Jährigen bei verbotener Spritztour
Von Nina Willborn
Polizei stoppt 19-Jährigen bei verbotener Spritztour

Die Bremerhavener Polizei nahm den 19-Jährigen mit aufs Revier.

Friso Gentsch/DPA

Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein, unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs und Beleidigung: Vier Anzeigen hat ein 19-Jähriger von der Bremerhavener Polizei bei einer Spritztour bekommen. Er war, wie die Polizei mitteilte, am frühen Sonntagmorgen zusammen mit zwei Mitfahrern in Lehe unterwegs. Weil er laut den Beamten "außergewöhnlich langsam" über eine Kreuzung fuhr, hatte eine Streife den Wagen angehalten.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein besitzt und eigentlich der Besitzer des Wagens am Steuer gesessen hatte. Der 19-Jährige hatte während einer Pinkelpause des Fahrers das Lenkrad übernommen und war zusammen mit den anderen losgefahren. Nach einem positiven Atemalkoholtest nahm die Polizei den jungen Mann für einen Drogentest mit auf die Wache. Im Rahmen des Urintests, der ebenfalls positiv war, begann er laut Polizei die Beamten sexistisch zu beleidigen.

Der eigentliche Fahrer hatte zunächst gar nicht mitbekommen, dass seine Begleiter ohne ihn weitergefahren waren. Er erhielt den Schlüssel für sein Auto zurück.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+