Koffer an Gleis abgestellt

Polizei findet drei Kilo Marihuana am Bremer Hauptbahnhof

Die Bundespolizei hat am Mittwochnachmittag drei Kilo Marihuana in einem Koffer auf dem Bremer Hauptbahnhof gefunden. Da der Koffer auf einem Bahnsteig abgestellt wurde, wurde der Bahnhof gesperrt.
15.10.2020, 13:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei
Polizei findet drei Kilo Marihuana am Bremer Hauptbahnhof

Für rund zwei Stunden mussten drei Gleise im Bremer Hauptbahnhof gesperrt werden.

Frank Thomas Koch

Ein mit drei Kilogramm Marihuana gefüllter Koffer hat am Mittwochnachmittag für einen größeren Einsatz auf dem Bremer Hauptbahnhof gesorgt. Ein Unbekannter hatte gegen 14.30 Uhr den Koffer auf dem Bahnsteig 2/3 abgestellt und war zehn Minuten später über den Bahnhofsplatz in Richtung Innenstadt gegangen. Da unklar war, ob von dem Koffer eine Gefahr ausging, wurden die Bahnsteige eins bis drei für zwei Stunden gesperrt und ein Güterzug gestoppt. Nachdem Spezialisten der Bundespolizei der Koffer kontrolliert hatten, wurde er geöffnet. In ihm fanden die Beamten Kleidung und drei Tüten mit Marihuana. Durch die Sperrung der Gleise verspäteten sich insgesamt 18 Züge.

Die Polizei Bremen hat die Ermittlungen übernommen. Der Unbekannte soll ca. 35 bis 40 Jahre alt sein und dunkles Haar mit grauen Haarsträhnen und einem Mittelscheitel haben. Der Mann trug einen Mund-Nasen-Schutz, eine dunkelblaue Kapuzenjacke mit hellbraunem Fellbesatz und einem hellen kreisrunden Emblem auf dem Ärmel, eine dunkle Hose, einen dunklen Pullover sowie schwarze Schuhe mit grauen Sohlen und weißen Schnürsenkeln. Zudem könnte er sich zuvor an einem Kiosk etwas zu Essen in einer braunen Papiertüte sowie eine Flasche Cola gekauft haben. Hinweise nimmt die Polizei unter 0421 / 362 3888 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+