Bremer Hauptbahnhof Polizei gibt Entwarnung nach Bombendrohung

Bei der Bremer Polizei ging am Montagabend eine schriftliche Bombendrohung ein. Darin benannte ein Unbekannter das Gleis 1 des Bremer Hauptbahnhofs als Ziel. Die Beamten fanden nichts und konnten die Gefahr ausschließen.
12.11.2018, 22:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wegen einer Bombendrohung hat die Polizei die Gleise 1 bis 3 des Bremer Hauptbahnhofs am Montagabend für 30 Minuten gesperrt. Dies führte zu kurzfristigen Einschränkungen im Zugverkehr. Betroffen waren insbesondere die Verbindungen in Richtung Oldenburg. Gegen 18.45 Uhr erhielt die Polizei die schriftliche Bombendrohung. Sofort eingeleitete Such- und Aufklärungsmaßnahmen im Hauptbahnhof sowie in dessen Umfeld durch zahlreiche Einsatzkräfte konnten die Ernsthaftigkeit der Drohung jedoch bereits nach kurzer Zeit ausschließen. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+