Ergebnis von Obduktion Polizei: Kein Fremdverschulden bei gefundenem Toten in Bremerhaven

Der am 18. September in Bremerhaven von einem Zeitungszusteller gefundene leblose Mann ist krankheitsbedingt gestorben. Das habe die Obduktion ergeben, teilte die Polizei mit.
21.09.2022, 13:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rab

Im Fall des am Sonntag, 18. September, im Bremerhavener Stadtteil Leherheide gefundenen toten Mannes liegt kein Fremdverschulden vor. Das habe die rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams ergeben, teilte die Polizei mit. Der 75-Jährige ist demnach krankheitsbedingt verstorben.

Ein Zeitungszusteller hatte den leblosen Mann in den frühen Morgenstunden auf dem Gehweg der Theodor-Stöterau-Straße entdeckt. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos, der Notarzt konnte nur den Tod des Senioren feststellen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+