Nach Vorfall in Bremen-Walle Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden mit Foto nach Sexualstraftäter

Er soll eine Jugendliche in der Waller Heerstraße sexuell genötigt und an intimen Körperstellen berührt haben. Nun fahnden die Bremer Polizei und die Staatsanwaltschaft mit einem Foto nach dem Mann.
20.08.2018, 15:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Ein Mann soll eine 15-Jährige im April vergangenen Jahres in Bremen-Walle in der Waller Heerstraße in Höhe einer Spielothek angehalten, sie am Arm festgehalten und in einen kleinen Stichweg in der Nähe der Helgolander Straße gezogen haben. Dort soll er sie gegen ihren Willen an intimen Körperstellen berührt haben. Anschließend gelang dem Mädchen die Flucht.

Das berichtet die Polizei Bremen und fahndet nun nach Ermittlungen und Auswertungen kriminaltechnischer Untersuchungen gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft nach dem mutmaßlichen Täter.

Der Mann soll Mitte 20, etwa 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur sein. Er ist dunkelhaarig und hat einen dunklen Teint. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0421) 3623 888 entgegen. (var)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+