Bremen-Schwachhausen

Polizeiautos ausgebrannt - Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung

Bei einem Feuer auf dem Gelände des Polizeireviers Schwachhausen sind in der Nacht zu Sonntag zwei Einsatzwagen ausgebrannt. Auch Teile des Reviers wurden beschädigt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.
28.07.2019, 10:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizeiautos ausgebrannt - Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung

Symbolbild.

dpa

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, meldeten Anrufer ein Feuer auf dem Grundstück des in der Nacht geschlossenen Polizeireviers. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannten zwei Polizeiwagen auf dem Hinterhof sowie die Haupteingangstür der Wache.

Die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten die Brände zwar löschen, an den Autos entstand jedoch ein Totalschaden.

Das Polizeirevier Schwachhausen ist ab Montag wieder geöffnet.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen, der Staatsschutz prüft einen politisch motivierten Hintergrund. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (0421) 3623888 entgegen. (shm)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+