Lokaltermin – Essen zwischen zwölf und zwei Prima Pasta: Nudeln zum unschlagbaren Preis

Das kleine italienische Bistro Prima Pasta in der Faulenstraße liegt zwar etwas versteckt. Dafür besticht es mit unschlagbaren Preisen bei der Mittagskarte.
23.01.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karina Skwirblies

Das kleine italienische Bistro Prima Pasta in der Faulenstraße liegt zwar etwas versteckt. Dafür besticht es mit unschlagbaren Preisen bei der Mittagskarte.

Der Durchschnittspreis für ein Mittagessen mit Getränk hat sich bei unseren Restaurantbesuchen bei etwa zehn Euro eingepegelt. Dabei schlagen die Getränke mit einem Drittel der Summe zu Buche. Unberechtigterweise, denn vom Aufwand und Beschaffungspreis steht das in keiner Relation zu den Speisen. Doch glaubt man dem Volksmund, so verdienen die Gastronomen an den Getränken am meisten.

Umso erfreulicher ist es, wenn beim Mittagstisch das Getränk inklusive ist, denn dann reduzieren sich die Ausgaben erheblich. Dies ist der Fall in dem kleinen italienischen Bistro Prima Pasta an der Faulenstraße, das versteckt in der Ladenzeile zwischen Computerladen, Berufsbekleidung und Biosupermarkt liegt. Hier kostet ein Mittagsgericht inklusive einem Getränk 6,50 Euro, und der Gast hat die Wahl zwischen elf Pastagerichten. Darunter Bandnudeln mit Putengeschnetzeltem, Spaghetti Bolognese, Maccharoni wahlweise mit Putenstreifen, Thunfisch oder Erbsen sowie Auflauf mit Champignons. Pizza gibt es in drei Variationen, Salate sind ebenfalls im Angebot. Das ist ein unschlagbarer Preis.

Das Bistro Prima Pasta, das aus einem schmalen Raum besteht, verfügt über etwa 40 Plätze. Es ist freundlich und sauber eingerichtet, und der Gast kann dem Koch bei der Zubereitung der Speisen zusehen. Einziger Nachteil ist, dass es leicht düster wirkt. Außerdem macht sich die großflächige, schrille Werbung für das Essen über der Theke nicht gut.

Geschmacklich im mittleren Bereich

Ich bestelle bei dem freundlichen Koch Tortellini mit Schinken in einer Tomaten-Sahne-Soße, mein Begleiter eine Pizza Quattro Stagioni. Die Unterhaltung gestaltet sich einigermaßen schwierig, denn der Koch kommt aus einem asiatischen Land und ist kaum zu verstehen. Später kommt noch eine Frau dazu, die bedient und das Gemüse schneidet.

Wir müssen nicht lange auf unser Essen warten. Die Tortellini sind schön heiß, und die Portion ist reichlich. Die Nudeln sind von guter Qualität, die Füllung ist nahezu geschmacksneutral. Während die Soße angenehm nach Tomate schmeckt, geht der Kochschinken geschmacklich unter. Die Speise ist soweit in Ordnung, aber nicht besonders lobenswert. Die Pizza Quattro Stagioni ist nicht wie üblich in vier Sektionen unterteilt, sondern großflächig mit Salami, Kochschinken, frischer Paprika und Champignons belegt. Das Aroma ist saftig und auch der Käse ist gut, wenn auch nicht sehr würzig. Gleiches gilt für die Tomatenpaste. Insgesamt ist es eine gute Pizza, die meinem Begleiter schmeckt, sich aber von der Bewertung her eher im mittleren Bereich bewegt.

Prima Pasta, Faulenstraße 48, 28195 Bremen, Telefon 2404603, barrierefrei; Mittagstisch: montags bis freitags von 12 bis 15 Uhr. Getränkepreise: Kaffee 1,60 Euro, Wasser (0,2 l) 1,50 Euro, Softdrinks (0,2 l) 1,50 Euro) Bier (0,4 l) 2,90 Euro, Wein (0,2 l) 3,50 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+