Protest gegen Corona-Maßnahmen Rund 1000 Menschen bei drei Demonstrationen in Bremen

Corona-Protest und Widerspruch gegen die Sanktionen gegen Syrien: Rund 1000 Menschen waren am Sonnabendmittag bei drei Kundgebungen unterwegs. Besondere Vorkommnisse gab es nach Polizeiangaben nicht.
13.03.2021, 16:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rund 1000 Menschen bei drei Demonstrationen in Bremen
Von Nina Willborn

Rund 1000 Menschen haben nach Polizeiangaben weitgehend friedlich am Sonnabend bei drei Veranstaltungen in Bremen demonstriert. Etwa 700 Demonstranten hatten sich mittags auf der Bürgerweide zu einer Kundgebung gegen die Corona-Politik versammelt. Im Nelson-Mandela-Park war zeitgleich eine Gegendemonstration mit in der Spitze knapp 200 Teilnehmern gestartet. Auf dem Marktplatz waren ebenfalls am Mittag rund 60 Menschen zusammen gekommen, um gegen die Sanktionen gegen Syrien zu protestieren.

Laut Polizei hatten sich die Teilnehmer der Demonstrationen rund um die Bürgerweide vereinzelt gegenseitig provoziert. Die Beamten nahmen eine Strafanzeige wegen Beleidigung auf sowie weitere wegen Verstößen gegen die Hygiene-Auflagen. Die Demonstranten seien durch Lautsprecheransagen sowie Kommunikationsteams auf die Masken- und Abstandsregeln hingewiesen worden, hieß es in einer Mitteilung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+