Utbremen Recherche zur Bombennacht

Utbremen (rik). Als die Bomben in der Nacht vom 18. auf den 19.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Recherche zur Bombennacht
Von Ulrike Troue

Als die Bomben in der Nacht vom 18. auf den 19. August 1944 fielen, wurde der Bremer Westen zerstört. Für Zeitzeugen war es ein prägendes Erlebnis. Der Utbremer Wolfgang Tonn hat aus alten Fotos und Dokumenten einen Film erstellt, der am Montag, 17. November, um 15 Uhr im Gemeindehaus St. Michaelis, Doventorsteinweg 51, gezeigt wird. Mehr lesen Sie in unserer Ausgabe am Sonntag.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+