Bremerhaven Klimahaus: 27 Besucher kamen mit Atembeschwerden in die Klinik

Im Klimahaus Bremerhaven ist am Montag ein die Atemwege reizender Stoff verbreitet worden. Vor Ort wurden 57 Besucher wegen Atembeschwerden untersucht, 27 kamen vorsorglich ins Krankenhaus.
27.06.2022, 15:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rab

Das Klimahaus in Bremerhaven ist am frühen Montagnachmittag evakuiert worden, weil dort eine "die Atemwege reizende Substanz" verbreitet worden ist, wie die Feuerwehr es beschrieb. Die Wehr vermied ausdrücklich die Bezeichnung Reizgas. Informationen, um welchen Stoff es sich genau handelte, gab es zunächst nicht. Die Alarmierung erfolge um 13.40 Uhr. Nachdem Besucher über Atemprobleme berichtet hatten, lösten Beschäftigte die Brandmeldeanlage des Klimahauses aus, um so das Gebäude schnell räumen zu können, heißt es im Bericht der Feuerwehr.

Insgesamt 57 unter Atembeschwerden leidende Besucherinnen und Besucher, darunter auch Kinder und Jugendliche, wurden vor Ort untersucht. 27 Besucher wurden zur weiteren Abklärung ihrer Beschwerden in ein Bremerhavener Krankenhaus gebracht, bilanzierte die Feuerwehr am Montagabend. 

Die Feuerwehr nahm im gesamten Gebäude Luftmessungen vor und sorge für eine Belüftung. Die reizende Substanz sei in einem Bereich auf der dritten Ebene des Klimahauses freigesetzt worden, teilte die Wehr weiter mit. 

An dem gegen 16.40 Uhr beendeten Einsatz waren 52 Kräfte der Feuerwehr Bremerhaven, des Deutschen Roten Kreuzes und der Johanniter Unfallhilfe beteiligt.

++ Dieser Artikel wurde am 27. Juni um 19.23 Uhr aktualisiert. ++

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+