Floorball: Torben Kleinhans führt Eiche Horn zum 6:4 über Döbeln

Revanche geglückt

Bremen. Die Revanche ist gelungen. Mit einem 6:4 (3:1, 5:2, 6:4)-Heimsieg über den UHC Döbeln 06 glichen die Erstliga-Floorballer des TV Eiche Horn die vor einer Woche erlittene 6:7-Auswärtsniederlage wieder aus. Damit geht die Mannschaft von Trainer Andreas Kasche mit einem Erfolgserlebnis in die dreiwöchige Weltmeisterschaftspause.
19.11.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Bremen. Die Revanche ist gelungen. Mit einem 6:4 (3:1, 5:2, 6:4)-Heimsieg über den UHC Döbeln 06 glichen die Erstliga-Floorballer des TV Eiche Horn die vor einer Woche erlittene 6:7-Auswärtsniederlage wieder aus. Damit geht die Mannschaft von Trainer Andreas Kasche mit einem Erfolgserlebnis in die dreiwöchige Weltmeisterschaftspause.

Einer der Bremer, der einen Platz in der deutschen Nationalmannschaft verdient, avancierte gegen Döbeln zum herausragenden Spieler. Mit drei Treffern und einer Torvorbereitung verbuchte Torben Kleinhans eine klasse Bilanz. Ihm war es deutlich anzumerken, dass es ihn ordentlich gewurmt hatte, im Hinspiel gegen Döbeln nicht dabei sein zu können. Auch Andreas Kasche war begeistert: "Torben kannst Du immer einsetzen, egal mit wem er spielt, es klappt."

Geklappt haben gegen den UHC aber auch andere Experimente der Horner. So setzte Kasche erstmals in jedem Drittel einen anderen Torhüter ein und wurde in seiner Meinung bestätigt, über drei ganz starke Keeper zu verfügen. Sowohl Timothy Lizotte (90 Prozent) als auch Louis Schaidl (80) und Uwe Walter (80) verzeichneten glänzende Abwehrquoten.

Die Horner dominierten die Partie, auch wenn sie zwischenzeitlich ihre Stärken, wie das Passspiel, vergaßen. Kasche war dennoch insgesamt zufrieden. "Das war kein schönes Spiel, aber ich freue mich jetzt einfach über die drei Punkte", sagte der Trainer.

Die Pause kommt ihm und seinem Team nicht ungelegen. "Jetzt können wir die Wochenenden auch einmal zu teambildenden Maßnahmen nutzen", sagt Kasche. Die sollen dann am 15. Dezember im Achtelfinale des Deutschlandspokals gegen den TV Lilienthal zum Tragen kommen.

TV Eiche Horn: Schaidl, Lizotte, Walter; Weck (1), Garre, Noah Ehrenfried, Plate, Wienemann, Hiort, Kleinhans (3), Gersdorf, Geiler (2), Pelke, Kai Ehrenfried, Naguschewski, Businsky, Barthel, Neitz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+