Rezept der Woche

Gebackene Sardellen mit zweierlei Kürbis

Dieses feine Gericht eignet sich als Vorspeise oder auch als Zwischengericht. Dazu werden Sardellen im Ofen paniert – was sie besonders knusprig macht. Dazu harmoniert die Süße des Kürbisfleischs.
11.03.2021, 09:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Leon Bülow
Gebackene Sardellen mit zweierlei Kürbis
Antje Noah-Scheinert

Zutaten

12 Sardellen, geputzt
2 Eier
Mehl
Panko (sehr knuspriges asiatisches Paniermehl)
¼ Hokkaido-Kürbis
½ rote Zwiebel
¼ Knoblauchzehe
1 EL Butter und Olivenöl
1 EL Weißwein zum Ablöschen
1 bis 2 EL Sahne
Jaipur-Curry
1 Msp weißer Sesam
1 Msp schwarzer Sesam

Vorspeise für vier Personen - Zubereitungszeit 45 Minuten

Zubereitung

Den Kürbis in akkurate Spalten und Würfel schneiden und zur Seite stellen. Die Abschnitte für die Kürbiscreme verwenden.

Dafür Zwiebel, Knoblauch, einen halben Esslöffel Butter und Öl anschwitzen. Die Kürbisabschnitte dazugeben und kurz mit anrösten. Dann alles mit dem Weißwein ablöschen und abgedeckt rund sieben Minuten köcheln lassen. Einen Schuss Sahne zufügen und weitere drei Minuten ohne Deckel weiterköcheln. Alles pürieren.

In der Pfanne Olivenöl erhitzen, die Würfel und Spalten des Kürbis’ salzen und rund drei Minuten braten, zum Schluss mit etwas Jaipur-Curry abschmecken.

Die Sardellen panieren. Das erfolgt in drei Schritten: Den Fisch zuerst in Mehl, dann in verquirlten Eiern und zum Schluss in Pankomehl wenden. In der Pfanne in Öl ausbacken.

Alles auf dem Teller anrichten. Für ein paar dekorative grüne Tupfer auf dem Teller (Erbsen-)Sprossen und/oder Kresse verwenden.

Leon Bülow steht am Herd im Kochblock in Oberneuland. Dort finden regelmäßig Kochevents statt, die Küche liefert auch Catering und bietet Kochkurse an. Noch bis November kann dort donnerstags à la Carte gegessen werden. Eine Anmeldung ist erforderlich (www.kocblock-bremen.de).

Leon Bülow.

Foto: Antje Noah-Scheinert

Info

Zur Person

Leon Bülow steht am Herd im Kochblock in Oberneuland. Dort finden regelmäßig Kochevents statt, die Küche liefert auch Catering und bietet Kochkurse an. Noch bis November kann dort donnerstags à la Carte gegessen werden. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.kocblock-bremen.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+