Überseestadt Richtfest an Bremens Reeperbahn

Überseestadt (xos). Auf der Reeperbahn in der Überseestadt werden schon lange keine Reepe, sprich Seile, mehr hergestellt. Dafür entsteht dort gerade ein neues Gebäude, das nun sein Richtfest hatte: das Bürohaus der drei Unternehmen abat, dt+p und Carl GmbH.
30.04.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Auf der Reeperbahn in der Überseestadt werden schon lange keine Reepe, sprich Seile, mehr hergestellt. Dafür entsteht dort gerade ein neues Gebäude, das nun sein Richtfest hatte: das Bürohaus der drei Unternehmen abat, dt+p und Carl GmbH. Weil die Firmen anderswo keine geeigneten Immobilien fanden, gründeten sie die Gesellschaft ADR8 und wurden zum Bauunternehmer. Auf 4200 Quadratmetern Nettogrundfläche sollen An der Reeperbahn 10 ab Sommer rund 250 Arbeitnehmer Raum finden. Wirtschaftsstaatsrat Heiner Heseler: „Wir schreiben mit dem Wandel des ehemaligen Hafenareals hin zu einem dynamischen Stadtteil Bremens, der Raum für Arbeiten und Wohnen bietet, eine Erfolgsgeschichte.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+