Landwirtschaft Vom Acker in die Flasche: Eine Bio-Bäuerin zieht Bilanz

Im Frühjahr hat die Bremer Bio-Bäuerin Nadia Bremer den Versuch gestartet, bisher kaum verbreitete Kulturen auf ihren Feldern anzubauen. Nach der ersten Saison zieht sie Bilanz - mit Licht und Schatten.
16.11.2022, 12:59
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Vom Acker in die Flasche: Eine Bio-Bäuerin zieht Bilanz
Von Marc Hagedorn

Als Nadia Bremer Ende Oktober die erste Abfüllung von der Ölmühle abholen kann, weiß sie, dass sich die Arbeit gelohnt hat. „Es war ein schönes Gefühl, die Flaschen mit dem Leinöl in der Hand zu halten“, sagt die Bio-Bäuerin aus Bremen. Im April hatte sie Öllein auf ihrem Acker ausgesät und sich in den folgenden Monaten von der Öffentlichkeit bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen lassen. Es ist ein in dieser Form einmaliges Projekt. Im Internet führt sie eine Art Tagebuch, dokumentiert auf der Seite www.modell-acker.de mit Texten, Fotos und in kurzen Videos die Fortschritte auf dem Feld.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren