Wesermarsch

Rohde: „Das ist nicht unsere Politik“

Lemwerder. In unserem Interview mit den Fraktionsvorsitzenden der SPD/CDU-Mehrheitsgruppe („Wir haben viele gemeinsame Sachthemen“, DIE NORDDEUTSCHE vom 27. Januar) hat sich ein Fehler eingeschlichen.
09.02.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Georg Jauken

Lemwerder. In unserem Interview mit den Fraktionsvorsitzenden der SPD/CDU-Mehrheitsgruppe („Wir haben viele gemeinsame Sachthemen“, DIE NORDDEUTSCHE vom 27. Januar) hat sich ein Fehler eingeschlichen. Dadurch ist bei einigen Lesern der Eindruck entstanden, der SPD-Fraktionsvorsitzende Meinrad-M. Rohde behaupte, ein Ratsmitglied der UWL habe eingeräumt, die UWL hätten „nie einen Plan für die Zukunft gehabt“. Tatsächlich sagte Rohde: „Ein Ratsmitglied der UWL hat gesagt, Lemwerder habe nie einen Plan für die Zukunft gehabt, sondern würde nur immer dort etwas tun, wo es brennt. Das ist leicht zu widerlegen und das ist nicht unsere Politik. Wir haben und müssen auch weiterhin unsere Arbeitsplätze sichern und möglichst viel auf dem Gebiet Soziales machen.“ Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+