Kritik an DGB-Statement Uneinigkeit beim Bremer Ostermarsch

Rund 1200 Teilnehmer folgten dem Aufruf des Friedensforums zum Ostermarsch. Bei der Kundgebung auf dem Markt gab es neben Forderungen nach Abrüstung und Frieden auch Kritik an einem Redebeitrag.
16.04.2022, 16:30
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Uneinigkeit beim Bremer Ostermarsch
Von Nina Willborn

Die ukrainischen Farben an Rathaus, Bürgerschaft und Handelskammer waren am Sonnabendmittag ein beliebtes Motiv für die obligatorischen Smartphonebilder der Bremen-Touristen auf dem Marktplatz. Wenig später dominierten rund um den Roland Regenbogenfahnen, die weiße Taube auf blauem Grund, das Symbol auch des Bremer Friedensforums und Banner mit den politischen Forderungen des Ostermarschs: "Frieden schaffen ohne Waffen", "Nein zu Militarisierung und Aufrüstung".

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren