Auf Bremer Marktplatz Rund 550 Menschen demonstrieren für Kurdenstaat

Hunderte Menschen haben am Montagnachmittag auf dem Bremer Marktplatz für einen unabhängigen Kurdenstaat demonstriert. Anlass ist das Unabhängigkeitsreferendum, das derzeit im Nordirak stattfindet.
25.09.2017, 17:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jasper Tiedemann

Die nach Polizeiangaben gut 550 Demonstranten tanzten zu kurdischer Musik und schwenkten kurdische Fahnen. "Wir wollen die Bremer Bevölkerung darauf aufmerksam machen, dass wir Kurden in der Welt anerkannt werden wollen", sagte Mesut Ercik, Mitorganisator der Demonstration. Seit Jahrhunderten würden die Kurden nicht nur im Irak, sondern auch in der Türkei, Syrien und im Iran unterdrückt. Ercik wies darauf hin, dass die Kurden in der Region eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Daesch spielen würden.

"Das Referendum im Nordirak ist ein demokratisches Recht, das wir wahrnehmen wollen", sagte Ercik zur laufenden Volksabstimmung. Es gebe bundesweit Demonstrationen für die Unabhängigkeit der Kurdenregion.

Derzeit stimmen die Kurden im Nordirak in einem Referendum über ihre Unabhängigkeit ab. Offiziellen Angaben zufolge gaben bis zum Nachmittag mehr als 70 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab.

Es wird mit einer großen Mehrheit für die Abspaltung vom Irak gerechnet. Die Abstimmung ist jedoch rechtlich nicht bindend. Die irakische Regierung und auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan haben bereits angekündigt, das Referendum nicht akzeptieren zu wollen. (mit dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+