Fotostrecke

Schiffswracks am Ende der Welt

Bremen. Kapitän Ulf Wolter und der Fotograf Jürgen Hohmuth begaben sich auf die Spuren vergangenen Seefahrer. In ihrem Buch „Wracks am Ende der Welt“ sammelten sie die Geschichten hinter den Wracks in einen der gefährlichsten Gegenden der Welt, dem Kap Hoorn.
07.02.2013, 21:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ina Schulze

Bremen. Kapitän Ulf Wolter und der Fotograf Jürgen Hohmuth begaben sich auf die Spuren vergangenen Seefahrer. In ihrem Buch „Wracks am Ende der Welt“ sammelten sie die Geschichten hinter den Wracks in einen der gefährlichsten Gegenden der Welt, dem Kap Hoorn.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren