Östliche Vorstadt Schwere Stichverletzungen: 25-Jähriger nach Schlägerei im Krankenhaus

Die Polizei hat am Samstagmorgen einen 25-Jährigen mit schweren Stichverletzungen in der Östlichen Vorstadt gefunden. Anschließend konnten zwei Männer gestellt werden, die Blutflecken an ihrer Kleidung hatten.
08.05.2022, 10:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sha

Eine Auseinandersetzung in der Östliche Vorstadt ist am Samstagmorgen eskaliert: Wie die Polizei mitteilte, musste ein 25 Jahre alter Mann nach einer Schlägerei schwer verletzt. Er musste mit Stich- und Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei ist um 7:50 Uhr wegen der Auseinandersetzung in die Straße Vor dem Steintor ausgerückt. Dort fanden sie den 25-Jährigen am Boden liegend. "Er hatte schwere Stich- und Schnittverletzungen am Arm und der Schulter. Die Polizisten leisteten umgehend Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte", teilte die Polizei mit. Lebensgefahr bestand nicht.

Anschließend konnte die Polizei zwei 19 und 35 Jahre alte Männer in der Nähe stellen. Beide hatten Blutflecke an der Kleidung. Sie wurden mit auf die Wache genommen. Die Einsatzkräfte fertigten Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Straße musste während des Polizeieinsatzes teilweise gesperrt werden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+