Vier Verletzte bei Flohmarkt Schlägerei im Haven Höövt

Vegesack (dch). Eine Schlägerei im Einkaufszentrum Haven Höövt, die mit vier Verletzten und einem Ermittlungsverfahren wegen schwerer Körperverletzung endete, meldet die Polizei: Die Auseinandersetzung ereignete sich demnach am Sonntag gegen 11.30 Uhr während eines Secondhand-Basars
10.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christina Denker

Eine Schlägerei im Einkaufszentrum Haven Höövt, die mit vier Verletzten und einem Ermittlungsverfahren wegen schwerer Körperverletzung endete, meldet die Polizei: Die Auseinandersetzung ereignete sich demnach am Sonntag gegen 11.30 Uhr während eines Secondhand-Basars

Zu der Schlägerei kam es, als der Sicherheitsdienst des Einkaufszentrums ein bereits bestehendes Hausverbot durchsetzen wollte. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes habe mehrere Personen bemerkt, gegen die ein Hausverbot verhängt worden sei. Als er die Personen gemeinsam mit einem Kollegen auf das Hausverbot ansprach, eskalierte die Situation nach Polizeiangaben augenblicklich: Das Sicherheitspersonal wurde sofort mit Tritten und Faustschlägen attackiert. Zusätzlich seien die beiden Männer gebissen und bespuckt worden, heißt es im Polizeibericht. Als eine der beiden Sicherheitskräfte Pfefferspray gegen einen der Angreifer einsetzte, habe sich die Situation etwas beruhigt. Eine erneute Eskalation konnte schließlich die eintreffende Polizei verhindern. Die Bilanz: Vier Verletzte, von denen drei im Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+