Bremen

Schlager, Jazz oder Oper in Parks und Gärten

Der Kommunalverbund Niedersachsen-Bremen lädt zum 16. Gartenkultur-Musikfestival ein. Konzerttermine gibt es in vielen Stadtteilen.
09.07.2018, 14:23
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Schlager, Jazz oder Oper in Parks und Gärten
Von Timo Thalmann
Schlager, Jazz oder Oper in Parks und Gärten

Auch die Kombination aus Kontrabass und Akrobatik kommt beim Gartenmusikkulturfestival 2018 vor. Insgesamt zehn der rund 40 Konzerte des Festivals finden in den Bremer Stadtteilen statt.

FR

Bremen. Von Freitag, 3. August, bis einschließlich Freitag, 31. August, veranstaltet der Kommunalverbund Niedersachsen-Bremen das 16. Garten-Kultur-Musikfestival. In 22 Städten und Gemeinden finden insgesamt 40 Konzerte in privaten und öffentlichen Gärten und Parks statt. Das Repertoire reicht dabei von Pop, Chanson und Swing über Blues, Rock und Jazz bis zu klassischer Musik, vom Musical über internationale Folk- und Weltmusik bis zu Gospel und Bossa Nova. Auch Parks und Gartenanlagen in den Bremer Stadtteilen werden musikalisch besucht.

So heißt es am Sonntag, 5. August, „Trommeln für die Freiheit“ von Achromatic Percussion am Cato-Bontjes-van-Beek-Platz in Obervieland. Das Bürgerhaus Obervieland ist der örtliche Veranstalter für dieses kostenlose Freiluftkonzert ab 15 Uhr. Am Sonntag, 12. August, lautet der Titel „Sommerfrische im Park“, wenn Larissa Raumann & Les 4 frères um 14.30 Uhr im Knoops Park mit Kontrabass und Luftakrobatik zum Gipsy Swing einladen. Um 19 Uhr folgt gleich in der Nähe im Kränholm Skulpturengarten Soul, Pop und Gospel mit Anthony Carney und Falko Wermuth. Beide Konzerte sind kostenlos.

Am Freitag, 17. August, steht Blues und Südstaatenrock von Jimmy Cornett & The Deadman auf dem Programm. Das Haus am Walde am Kuhgrabenweg lädt ab 19 Uhr zu diesem ebenfalls kostenlosen Konzert. Am Sonnabend, 18. August, führt das Bremer Gartenoper-Ensemble beim Park am Focke Museum in der Schwachhauser Heerstraße ab 15 Uhr die komische Oper „Die Dickschädel“ auf, ein Einakter von Antonín Dvořák. Karten gibt es für acht Euro, ermäßigt für sechs Euro an der Museumskasse.

Country, Folk und irischer Blues präsentiert Bill Collins am Donnerstag, 23. August, um 19. Uhr in der Burg Blomendahl in Bremen-Blumenthal. Der Eintritt ist frei. Am Freitag, 24. August ist erneut das Haus am Walde an der Reihe. Die sechsköpfige Band Miu singt dort „Nu Soul“ bei freiem Eintritt. Am Sonntag, 26. August laden Sax & Schmalz zu einem „Sommertag für die ganze Familie“ in den Park des Klinikums Bremen-Ost ein. Ab 15 Uhr unterhält das Trio kostenlos mit Swing, Bossa Nova, Walzer, Tango, Rock ’n' Roll und nostalgischem Schlager. Folkrock auf der Obstwiese lautet am gleichen Tag das Motto beim Bürger- und Sozialzentrum Huchting. Um 16 Uhr spielen Flagstaff bei freiem Eintritt in der Amersfoorter Straße 8.

Das Quartett Crosswind sorgt dann am Donnerstag, 30 August, ab 19 Uhr für junge irische Musik im Haus am Walde. Auch hier ist der Eintritt frei. Ebenso wie am folgenden Freitag, 31. August, im Heimatmuseum Schloss Schönebeck. Zeitgenössischer Tango Argentino von und mit Joaquín Alem am Bandoneon und Petia Rousseva an der Geige sowie Brecht Chansons mit dem Bremer Kaffeehaus-Orchester bilden den Abschluss der Konzertreihe auf Bremer Gebiet.

Der Kommunalverbund hat alle Veranstaltungen des Festivals in der gesamten Region in einer übersichtlichen Broschüre zusammengefasst, in der neben Informationen zu Musikern, Gärten und Veranstaltern auch jeweils die nächstgelegene Haltestelle des Nahverkehrs angegeben ist. Die Broschüre liegt ab sofort in den Städten und Gemeinden des Kommunalverbundes sowie in vielen weiteren öffentlichen Stellen aus und ist auch auf www.gartenkultur-musikfestival.de einzusehen. Das Gartenkultur-Musikfestival ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Kulturschaffender aus Städten und Gemeinden unter dem Dach des Kommunalverbunds, aber auch privaten Gartenbesitzern und Vereinen sowie Förderern und Sponsoren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+