Anträge gescheitert

Schlichtsiedlungen vor dem Abriss

Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia will die Schlichtsiedlungen in Walle und Hemelingen abreißen. Die Anwohner wehren sich und hoffen auf Schützenhilfe aus der Politik.
07.03.2017, 19:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schlichtsiedlungen vor dem Abriss
Von Sabine Doll
Schlichtsiedlungen vor dem Abriss

Schlichtwohnungen - Jahresrückblick

Christina Kuhaupt

Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia will die Schlichtsiedlungen in Walle und Hemelingen abreißen. Die Anwohner wehren sich und hoffen auf Schützenhilfe aus der Politik.

Adem Hacikerimoglu hatte große Hoffnung. Vor der Bürgerschaftssitzung am Dienstag protestierte er mit anderen Bewohnern der Schlichtsiedlungen Holsteiner Straße in Walle und Am Sacksdamm in Hemelingen gegen den Abriss ihrer Häuser. Eigentümer ist der Wohnungsbaukonzern Vonovia, der noch in diesem Jahr neu bauen will, wie der WESER-KURIER berichtete. Die Bewohner fürchten, dass sie die Mieten nicht bezahlen können. Rund 200 Schlichtwohnungen gibt es, der Großteil steht wegen des schlechten Zustands leer. „Wir bleiben bis zum Ende, dafür kämpfen wir mit allen rechtlichen Mitteln“, sagte Hacikerimoglu. Hoffnung setzten die Bewohner in Anträge der Linken-Fraktion.

Sie forderte, die Siedlungen unter eine sogenannte Erhaltungssatzung zu setzen, um den Abriss zu verhindern. Im Falle eines Neubaus solle sich der Senat bei der Vonovia für ein Rückkehrrecht der Bewohner einsetzen. Die Anträge wurden abgelehnt. Bausenator Joachim Lohse (Grüne) betonte, für eine Erhaltungssatzung gebe es keine rechtliche Handhabe gebe. „Jetzt müssen adäquate Lösungen gefunden werden.“ Die lägen in Gesprächen zwischen der Vonovia und den Bewohnern. Die baupolitische Sprecherin der Linken, Claudia Bernhard, warf dem Senat vor, nicht genügend Druck auf die Vonovia auszuüben. „Es gibt Hebel. Für die Siedlung Am Sacksdamm etwa gibt es noch keinen Bauplan, da könnten entsprechende Kriterien entwickelt werden.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+