Ulrichsplatz wird aufgeräumt Schmuddel-Kiosk im Viertel abgerissen

Das vermoderte Kioskhäuschen auf dem Ulrichsplatz im Viertel wurde abgerissen. Seit Monaten stand die Bude leer - jetzt hat die Baubehörde eine Abrissverfügung erlassen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schmuddel-Kiosk im Viertel abgerissen
Von Kristin Hermann

Das vermoderte Kioskhäuschen auf dem Ulrichsplatz im Bremer Viertel wurde abgerissen. Seit Monaten stand die Bude leer und sorgte bei vielen Anwohnern für Unmut.

Schon zu Beginn des Jahres hatte der Beirat Mitte gefordert, dass die "Schmuddel-Bude" verschwindet. "Der Kiosk steht schon lange leer und hat massive Verfallserscheinungen aufgewiesen", sagt Jens Tittmann vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr. "Darum haben wir eine Abrissverfügung erteilt."

Nach Angaben der Behörde hatte der Besitzer der Bude daraufhin Klage eingereicht. Obwohl das Verfahren noch läuft, ist das ehemalige Zeitungsbüdchen nun abgerissen worden.

"Da scheint jemand Einsicht zu zeigen", sagt Tittmann. Wem die Überbleibsel der Bude gehören, wollte das Bauressort auf Nachfrage nicht mitteilen.

Der Beirat Mitte begrüßt den Abriss. "Das hat den Markt und die ganze Bahnhaltestelle seit langem beeinträchtigt und die Optik verschandelt", sagt Beiratssprecher Michael Rüppel.

Das sieht auch Holger Fuchs-Bodde-Gottwald so. Der Bioland-Imker ist jeden Freitag mit seinem Stand auf dem Markt am Ulrichsplatz. Früher, als der Kiosk noch Zeitungen und Tabak verkauft hat, war die Bude ein beliebter Treff und hat viele Leute angezogen", sagt er. "Heute gehörte dieser Schandfleck nur noch abgerissen."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+