Seminar für Lehrer der nächsten Zisch-Runde Schon 90 Klassen angemeldet

In der Stadtwaage haben sich fast 30 Lehrerinnen und Lehrer am Mittwoch Anregungen für die Arbeit mit der Tageszeitung geholt.
27.11.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefanie Waterkamp

In der Stadtwaage haben sich fast 30 Lehrerinnen und Lehrer am Mittwoch Anregungen für die Arbeit mit der Tageszeitung geholt. Sie und weitere 60 Kolleginnen und Kollegen sind Teilnehmer des nächsten Projektes „Zeitung in der Schule“ (Zisch), das am 4. Februar beginnt. Anmeldungen sind noch möglich.

Zeitung und Textformen sind in den Schulen verbindliche Bestandteile des Unterrichts. Für Zisch gilt das nicht. Dennoch gibt es für Peter Klug, Lehrer an der Waldschule Hagen, gute Argumente, die Themen in das medienpädagogische Konzept des WESER-KURIER einzubetten. „Man arbeitet mit der Zeitung, in der Zeitung und mit einem Resultat“, dem eigenen Artikel, abgedruckt und nachzulesen in der Zeitung. „Das ist eine gute Methode, dem Phänomen Zeitung auf die Spur zu kommen“, ist Peter Klug überzeugt.

Im Sommer nächsten Jahres werden 57 300 Mädchen und Jungen aus 2600 Klassen an einem der Zisch-Projekte unserer Zeitung teilgenommen haben. Für das Frühjahr sind schon jetzt 90 Klassen angemeldet. Die Schülerinnen und Schüler besuchen die Primar- wie auch Sekundarstufen, denn auch die nächste Runde ist für alle Altersklassen geöffnet.

Damit Schüler sich mit dem Medium Tageszeitung vertraut machen können, erhalten sie vom 4. Februar bis zum 16. Mai täglich zwei Exemplare des WESER-KURIER – eines fürs Klassenzimmer, das andere für zu Hause. Wer noch teilnehmen möchte, meldet sich beim Aachener Izop-Institut, Telefon 0 24 08 / 58 89 41 oder per E-Mail unter spiegel@izop.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+