Umweltschutz und Natur im Fokus Schüler stellen im Museum aus

Blumenthal. „Wie will ich leben?“, so lautete drei Monate lang die zentrale Frage der Siebtklässler der Oberschule an der Lehmhorster Straße. Ihr Forschungsgebiet lag dabei vor der Haustür, im Stadtteil Blumenthal.
13.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Iris Messerschmidt

„Wie will ich leben?“, so lautete drei Monate lang die zentrale Frage der Siebtklässler der Oberschule an der Lehmhorster Straße. Ihr Forschungsgebiet lag dabei vor der Haustür, im Stadtteil Blumenthal. Die Ergebnisse ihrer Ausflüge präsentierten die Schüler anlässlich des „Tracks-Projektes“ dann im Überseemuseum anhand von Klapptafeln und Vorträgen einem großen Publikum.

Aus den vier Themenbereichen Stadt/Raum, Natur, Ernährung und Technik hatten sich die Siebtklässler aus Blumenthal für die Natur entschieden. Zunächst nahmen sich die Schüler andere Kulturen vor, erforschten im Überseemuseum unter anderem die Natur Amerikas, Ozeaniens und Australiens, beschäftigten sich mit dem Walfang und entdeckten ausgestorbene Tiere. Danach wurde das eigene Lebensumfeld im Stadtteil erforscht.

Aufgeteilt in fünf Gruppen zogen die Schüler in den Wifo-Wald, das Auetal, Wätjens Park und den Eispohl. Vier Gruppen beobachteten Tiere, erforschten ebenso die Flora. Die fünfte Gruppe widmete sich beim Besuch in Wätjens Park dem Umweltschutz. Die Schüler dokumentierten den achtlos weggeworfenen Müll und die möglichen Folgen für die Natur. Hilfe erhielten sie dabei von den Museumspädagoginnen und Lehrern.

Die so von den Schülern für das Überseemuseum aufgearbeitete und vorgestellte Präsentation ihrer Forschungsergebnisse, ist nun in der Mensa der Oberschule an der Lehmhorster Straße aufgebaut, wo sie von allen Schülern und interessierten Gästen gesehen werden kann.

MES

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+