Schulen in Bremen Ab Montag Distanzunterricht

Ab 26. April gehen sämtliche Bremer Schulen aufgrund der neuen Regelungen durch die Bundes-Notbremse in Distanzunterricht. Das bestätigt eine Sprecherin der Bildungsbehörde dem WESER-KURIER.
22.04.2021, 18:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ab Montag Distanzunterricht
Von Michael Brandt

Am Donnerstagnachmittag ist die Entscheidung gefallen, dass alle Bremer Schulen ab Montag, 26. April, in den Distanzunterricht gehen. Das bestätigte die Sprecherin der Bildungsbehörde, Annette Kemp. „Das innerhalb eines Tages umzusetzen, ist für die Schulen wahnsinnig schwer“, sagte sie. Am Abend informierte das Ressort von Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) auf der Homepage über die bevorstehenden Änderungen. Die Bremer Bildungsbehörde hatte sich lange für Präsenzunterricht ausgesprochen. Deshalb gibt es auch Kritik an der Bundes-Notbremse: „Zufrieden sind wir nicht. Der Wert von 165 ist gegriffen. Unser oberstes Ziel war Stabilität.“ In den Kitas wird laut Kempp ab Montag eine Notbetreuung eingerichtet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+