Kostenfreies Vermittlungsangebot Schwankhalle mit neuem Format

Buntentor. Die Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112/116, bietet in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste Ottersberg und „Tanscout“ Berlin ab sofort zu ausgewählten Veranstaltungen kostenfrei ein neues Vermittlungsformat an: „Was soll das?“ zielt darauf ab, neben den üblichen Publikumsgesprächen und Einführungen künstlerische Formate der Vermittlung zu erproben. Einen Wahrnehmungsworkshop planen Studierende der HKS Ottersberg für Freitag, 19.
15.01.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schwankhalle mit neuem Format
Von Ulrike Troue

Buntentor. Die Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112/116, bietet in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste Ottersberg und „Tanscout“ Berlin ab sofort zu ausgewählten Veranstaltungen kostenfrei ein neues Vermittlungsformat an: „Was soll das?“ zielt darauf ab, neben den üblichen Publikumsgesprächen und Einführungen künstlerische Formate der Vermittlung zu erproben. Einen Wahrnehmungsworkshop planen Studierende der HKS Ottersberg für Freitag, 19. Januar, um 18.30 Uhr zu der Performance „And now with music“, die wieder in den Spielplan aufgenommen worden ist und von Donnerstag bis Sonnabend, 18. bis 20. Januar, jeweils um 20 Uhr im neuen Saal aufgeführt wird. Zu dem Workshop wird um Anmeldung per E-Mail an ticket@schwankhalle.de oder unter Telefon 52 08 07 10 gebeten. Über diese Kontakte sind auch Karten zu bekommen.

Fasziniert von einer ganz anderen Tanzwelt erkunden Tomas Bünger und Magali Sander Fett vom Tanzkollektiv Bremen in dem Stück „And now with music“ aus der Perspektive des Tanztheaters die Lateinformation des Grün-Gold-Clubs Bremen. Im Selbstversuch lassen sie zwei in Bremen beheimatete Traditionen aufeinandertreffen, forschen tänzerisch und im Gespräch nach Gemeinsamkeiten der scheinbar doch so unterschiedlichen Milieus. Nach welchen Regeln und Codes funktioniert der Tanz? Wie läuft die Arbeit in der Gruppe, und wo bleibt das Individuum? „And now with music“ strotzt laut Ankündigung vor Humor, Adrenalin, Drama, Schweiß und Schmerzen.

Johannes Hehr und Magali Sander Fett laden zum Workshop „Zeitgenössischer Tanz trifft Tanzsport“ für Sonnabend, 20. Januar, 12 bis 14 Uhr, ein. Nach dem Warm-up erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die Grundlagen der Tanzrichtungen. Sie probieren gemeinsam aus, wie man von einer Tanzwelt in die andere kommt und wie eine gemeinsame Bewegungssprache aussehen kann. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Teilnahme kostet 15 Euro. Anmeldung bis 19. Januar per E-Mail an kbb@schwankhalle.de oder unter Telefon 52 08 07 10.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+