Radio Bremen Sechs Moderatorinnen für 3nach9

Bremen. Der plötzliche Abgang von Charlotte Roche verlangt nach einer schnellen Lösung: Radio Bremen präsentiert als Übergangslösung gleich sechs Moderatorinnen für die kommenden 3nach9-Sendungen. Den Anfang macht an diesem Freitag Sandra Maischberger.
22.02.2010, 14:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Simone Gorecki

Bremen. Der plötzliche Abgang von Charlotte Roche verlangt nach einer schnellen Lösung: Radio Bremens Talkshow 3nach9 präsentiert als Übergangslösung gleich sechs neue Moderatorinnen für die kommenden Sendungen an Giovanni di Lorenzos Seite. Den Anfang macht an diesem Freitag Sandra Maischberger.

Hinter den Kulissen läuft die Suche nach der idealen Co-Moderatorin auf Hochtouren. Bis diese gefunden ist, hat Radio Bremen sich nun ein wenig Luft verschafft: „Es gab ja früher immer wieder schnelle Wechsel auf diesem Moderatorenplatz. Das war zwar eher Schicksal als Konzept, aber jetzt setzen wir ganz bewusst auf eine Phase der Abwechslung“, erläutert Programmdirektor Dirk Hansen. Und so macht man aus der Not eine Tugend und bittet sechs mehr oder minder bekannte „Freundinnen von 3nach9“ vor die Kamera.

Sandra Maischberger freut sich darüber, den Reigen zu eröffnen, ihr folgt Opernsängerin Annette Dasch (19.3.), die mit ihrer geschmetterten Version von „Ein Bett im Kornfeld“ bereits als Gast der Show in Erscheinung trat. Maria Furtwängler, bisher vor allem als Tatort-Ermittlerin im TV zu sehen, ist gespannt auf den Wechsel auf die andere Seite. Besonders anstrengend stellt sie sich vor, neben „einem so brillanten Kopf und charmanten Gastgeber wie Giovanni di Lorenzo nicht gänzlich unterzugehen“. Sehr poetisch äußert sich Nachrichten-Sprecherin Judith Rakers über ihre neue Aufgabe (9.7.): „Interviews im Nachrichtengeschäft sind wie Vollkornbrot – es geht um Gehalt und nicht um Genuss. Gespräche in 3nach9 aber dürfen durchaus auch Baisers sein oder Nougatpralinen und Kirschtorten.“ Wie es um Katrin Bauerfeinds und Sarah Wieners Appetit bestellt ist, können die Zuschauer am 14.5. und 6.8. sehen.

Die bisherige Moderatorin Charlotte Roche verließ die Talkshow im Januar nach nur fünf Sendungen. Ihr Engagement bei Radio Bremen stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Zwar zeigten sich Programmdirektor Hansen und 3nach9-Chef Helge Haas überzeugt von der für ihren unkonventionellen Stil bekannten Moderatorin. Es gab jedoch auch viele Kritiker, denen ihr Roman „Feuchtgebiete“ oder ihr mädchenhaftes Auftreten in der Sendung mißfielen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+