Bei der Eröffnung nach dem Umbau in der Stadtbibliothek Vahr testen die Jüngsten die neuen SB-Terminals

Selbst ausleihen ist kinderleicht

Dass an den neuen Selbstverbuchungsautomaten der Stadtbibliothek Vahr die Ausleihe und Rückgabe von Medien wirklich kinderleicht ist, bewies eine Gruppe der katholischen Kindertagesstätte St. Hedwig. Bei der Wiedereröffnung nach der Umbauphase mit den neuen Geräten durften sie es vorführen. Was für die Kinder leichtes Spiel war, sollte zukünftig auch für die erwachsenen Besucherinnen und Besucher der Bibliothek eine einfache Aufgabe werden.
28.07.2013, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Solveig Rixmann
Selbst ausleihen ist kinderleicht

Joanies hatte Geburtstag und durfte als Erste ihre Bücher ausleihen.

Dass an den neuen Selbstverbuchungsautomaten der Stadtbibliothek Vahr die Ausleihe und Rückgabe von Medien wirklich kinderleicht ist, bewies eine Gruppe der katholischen Kindertagesstätte St. Hedwig. Bei der Wiedereröffnung nach der Umbauphase mit den neuen Geräten durften sie es vorführen. Was für die Kinder leichtes Spiel war, sollte zukünftig auch für die erwachsenen Besucherinnen und Besucher der Bibliothek eine einfache Aufgabe werden.

Neue Vahr Südost. Früher schleppte man seine Bücherstapel zum Schalter, die Bibliotheksmitarbeiterin oder der Bibliotheksmitarbeiter ließen sich den Nutzerausweis zeigen und scannten dann die Bücher, die ausgeliehen oder zurückgegeben werden sollten, in den Computer ein – dies gehört jetzt auch in der Zweigstelle Vahr der Vergangenheit an. In den Sommerferien wurde dort umgebaut. Neben dem Eingang stehen jetzt zwei Selbstbuchungsautomaten. Zukünftig können Bibliotheksnutzer Bücher, DVDs oder CDs an diesen zwei Terminals selbst entleihen oder zurückgeben. Dass die Handhabung der SB-Terminals einfach ist, beweisen die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Hedwig.

Artig bilden die kleinen Lesebegeisterten eine Reihe am SB-Terminal. Ganz vorne steht Joanies und darf als Erste ihre Bücher ausleihen. Diese Ehre wird ihr zuteil, weil sie an diesem Tag ihren neunten Geburtstag feiert.

Wie die neue Technik funktioniert, erklärt Bibliotheksmitarbeiterin Annika Schmidt mit der Unterstützung des Bibliotheks-Raben Kessi noch einmal. An der Seite der SB-Terminals befindet sich ein Knopf, zeigt sie der Gruppe. Mit diesem Knopf lässt sich die Höhe des Terminals an die Körpergröße der Kinder anpassen. "Damit auch unsere kleinen Kinder alles gut sehen und ausleihen können", erklärt Annika Schmidt.

Die Karte auflegen, auswählen, ob die Bücher zurückgegeben oder entliehen werden sollen, das Etikett jedes Buches einzeln über eine Glasfläche ziehen, sich anschließend abmelden und ganz am Ende auf keinen Fall vergessen, die Quittung mitzunehmen – die Bedienung ist wirklich unkompliziert.Nach kurzer Zeit kann Joanies "Die wilden Hühner" und "Der Schlüssel von Avalon" mit nach Hause nehmen.

Der siebenjährige Sebastian hat sich für "Greg’s Tagebuch 2" entschieden. "Weil ich das Buch mag", sagt er. Was Sebastian auch mag sind Tiere. Besonders Pumas interessieren ihn. Von den wohl bekanntesten vier Tieren Bremens handelt das Buch, das die sechsjährige Sophie ausgeliehen hat – den Bremer Stadtmusikanten. "Vier aus Bremen schippern um die Welt" am SB-Terminal auszuleihen, war ganz einfach für sie.

Störungsfreier Beginn

Bereits am Montag standen die SB-Terminals den Bibliotheksnutzerinnen und Bibliotheksnutzern zur Verfügung. Die ersten Tage zeigten, dass die Technik störungsfrei funktioniert. "Und alle Leser sind auch bereit, sich mit der neuen Technik anzufreunden", sagt Christine Collin, Leiterin der Zweigstelle Vahr. Sie bedankt sich vor allem bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die während des Umbaus geholfen haben und im Vorfeld Tipps und Ideen beisteuerten.

Die Zweigstelle in der Vahr feiert in diesem Jahr zehnjähriges Bestehen. Die Bibliothek im Einkaufszentrum Berliner Freiheit ist sehr erfolgreich. In den zehn Jahren habe die Zweigstelle eine Million Kundinnen und Kunden gehabt. "Das sind teilweise mehr, als Bremer Museen haben", zieht Erwin Miedtke, stellvertretender Direktor der Stadtbibliothek Bremen, einen Vergleich. "Pro Jahr wird eine Viertel Million Medien hier ausgeliehen."

Die Stadtbibliothek Bremen muss aber auch Sparauflagen umsetzen. Während die Kosten stiegen blieb das Budget der Bibliothek in immer gleich. So stehen der Bibliothek jetzt praktisch nur noch 83 Prozent des Etats von damals zur Verfügung. "Da macht es Sinn, dass wir so eine Technik einsetzen", sagt Edwin Miedtke. Die Bibliothek hat auch bei geringeren finanziellen Möglichkeiten den Anspruch, ihren Nutzern gute Qualität und erfahrenes Personal zu bieten. "Und für das andere erbitten wir eben Unterstützung unserer Kundinnen und Kunden", erklärt Erwin Miedtke.

Die Zweigstelle Vahr sei nun auf dem weltweit neuesten Stand der Bibliothekstechnik angekommen. Insgesamt wurden für die Umbauarbeiten 45000 Euro investiert. 20000 Euro davon stecken allein in der Technik der zwei Selbstbedienungsterminals. Die Vahr ist die vorletzte Zweigstelle der Stadttbibliothek, die umgestellt wurde. Als letzte soll die Zweigstelle West umgerüstet werden.

Die Stadtbibliothek Vahr im Einkaufszentrum Berliner Freiheit, Berliner Freiheit 11, ist montags, donnerstags und freitags von 11 bis 18 Uhr, dienstags von 11 bis 19 Uhr und sonnabends von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+