Beschluss des Bremer Senats Sporthalle Ronzelenstraße soll kommen

Zwei aufeinander gestapelte Sporthallen sollen in Horn gebaut werden. Das hat der Senat beschlossen. Besondere Bedeutung hat das Bauprojekt für die sportbetonte Oberschule Ronzelenstraße.
05.10.2021, 16:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sporthalle Ronzelenstraße soll kommen
Von Sara Sundermann

Die Planungen können starten: In Horn an der Ronzelenstraße soll eine große neue Sporthalle entstehen. Diesen Beschluss hat der Senat am Dienstag gefasst. Damit könnten nun die weiteren Schritte gegangen werden, heißt es in einer Mitteilung des Senats. Geplant sind zwei aufeinander gestapelte Dreifach-Hallen, ein Gebäude, in dem auf zwei Ebenen trainiert werden kann. Die Halle soll 2024 fertig werden. Für den Bau veranschlagt der Senat 25,9 Millionen Euro.

Die Halle ist von Bedeutung für den Sport im Bremer Osten und insbesondere für die Oberschule an der Ronzelenstraße. Der Bau sei ein "ein wichtiger Bestandteil" des geplanten Bildungscampus Ronzelenstraße, so der Senat. Die Oberschule an der Ronzelenstraße will zu einer Eliteschule des Sports werden, an der Spitzen-Nachwuchssportler ausgebildet werden. Dafür ist auch der Bau eines Internats anvisiert. Doch bisher fehlten der Schule funktionierende Sportstätten: Wegen maroder Hallen konnten Klassen nicht wie gewünscht ausgebildet werden, kritisierten Schüler, Eltern und Lehrer der Ronzelenstraße.

Lesen Sie auch

"Wir sind erleichtert, dass wir nun mit dieser Perspektive weiterarbeiten können", sagt Harald Wolf, Koordinator für Leistungssport an der Oberschule Ronzelenstraße. "Das ist ein sehr gutes Signal und ein Meilenstein auf dem Weg zur Eliteschule." Die neue Halle solle nicht nur für Schulsport, sondern auch für den wettkampforientierten Vereinssport genutzt werden, so Wolf: "Die Vereine und Verbände rücken näher an die Schule heran."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+