Pandemie Widerstand gegen Impfpflicht im Gesundheitsbereich wächst

Ende Dezember läuft die einrichtungsbezogene Impfpflicht zunächst aus: Bremens Gesundheitssenatorin spricht sich gegen eine Verlängerung aus, die FDP-Fraktion fordert die Aufhebung.
05.09.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Widerstand gegen Impfpflicht im Gesundheitsbereich wächst
Von Sabine Doll

Seit Mitte März müssen Beschäftigte in Gesundheitsbetrieben wie Pflegeheimen, Krankenhäusern und Arztpraxen nachweisen, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind – ansonsten droht ihnen ein Betretungs- oder Tätigkeitsverbot. Forderungen, die einrichtungsbezogene Impfpflicht abzuschaffen beziehungsweise sie nicht mehr zu verlängern, werden bundesweit immer lauter. Die Regelung ist aktuell bis Ende Dezember befristet.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren