Vorwurf der sexuellen Nötigung Verdächtiger Bremer Polizist wurde sofort suspendiert

Ein Bremer Kontaktpolizist steht unter dem Verdacht, eine Frau sexuell genötigt zu haben. Er wurde vom Dienst suspendiert. Es war nicht das erste Mal, dass derartige Vorwürfe gegen ihn erhoben wurden.
07.10.2021, 17:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verdächtiger Bremer Polizist wurde sofort suspendiert
Von Ralf Michel

Der Bremer Polizist, der in Verdacht steht, im Dienst eine Frau zu sexuellen Handlungen genötigt zu haben, wurde nach Bekanntwerden dieses Vorfalls sofort vom Dienst suspendiert. Zu dieser Klarstellung sah sich am Donnerstag in der Innendeputation der Leiter des Einsatzdienstes der Polizei, Daniel Heinke, genötigt. In einer Sitzungsvorlage der Innenbehörde war auf eine entsprechende Anfrage der Linken ausgeführt worden, dass der Kontaktpolizist lediglich auf eine andere Dienststelle versetzt worden sei. Dies sei missverständlich formuliert, erklärte Heinke. Die Angaben der Innenbehörde bezogen sich auf eine Anschuldigung gegen den 57-jährigen Beamten aus dem Jahr 2017. Damals habe es zwar eine Anschuldigung gegen den Polizisten gegeben, aus der sich aber kein dringender Tatverdacht gegen ihn ergeben habe. Deshalb habe man eine örtliche Umsetzung des Beschuldigten für ausreichend gehalten.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren