Mehrere Einsätze für die Bremer Beamten Sexuelle Übergriffe bei Bremen Olé

Die Bremer Polizei musste zu mehreren Einsätzen bei der Veranstaltung Bremen Olé ausrücken. Darunter eine Schlägerei mit 20 Personen und mehrere sexuelle Übergriffe.
12.08.2018, 09:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wie die Bremer Polizei am Sonntag mitteilte, kam es auf dem Festgelände an der Bürgerweide zu mehreren Vorfällen.

Gegen 17.30 Uhr ereignete sich eine Schlägerei zwischen 20 Personen. Die Einsatzkräfte konnten die Auseinandersetzung jedoch beenden. Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden eingeleitet.

Des Weiteren schritten die Polizisten mehrfach wegen alkoholbedingter Ausfälle ein. In einem Fall unterstützte die Polizei die Sanitäter vor Ort bei einer renitenten Person mit anschließender Zwangseinweisung.

Am Samstagabend kam es zu zwei Sexualdelikten: Eine junge Frau wurde von einem Mann unterhalb der Kleidung berührt und zeigte dies bei der Polizei an. Wenig später wurden drei andere Besucherinnen ebenfalls unsittlich berührt. Eine Zeugin beobachtete dies und ging dazwischen. Der Täter schlug der Frau daraufhin mit der Faust ins Gesicht. Sie musste ärztlich behandelt werden.

Die drei jungen Frauen hatten sich zwischenzeitlich vom Tatort entfernt. Sie werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (0421) 3623 888 oder an jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. In beiden Fällen konnten die Tatverdächtigen von der Polizei schnell ermittelt und vorläufig festgenommen werden. (shm)

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+