Engagierte Lehrlinge Siegertypen gesucht und gefunden

Bremen. Sandra Birkenfeld ist nicht nur Auszubildende. Neben ihrer Lehre unterstützt sie andere.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Siegertypen gesucht und gefunden
Von Kristin Hermann

Sandra Birkenfeld ist nicht nur Auszubildende. Neben ihrer Lehre zur Kauffrau im Groß-und Außenhandel beim Betrieb Delicatino engagiert sie sich in sportlichen und sozialen Projekten.

Sie unterstützt andere in der persönlichen Entwicklung oder beim sportlichen Fortschritt. Für diesen Einsatz hat Sandra Birkenfeld den ersten Preis im Wettbewerb „Siegertypen gesucht“ bekommen.

Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftswettbewerb der Bremer Handelskammer, der Industrie- und Handelskammer Bremerhaven und der Handwerkskammer Bremen. Bereits zum sechsten Mal hatten die Organisatoren Auszubildende aufgerufen, sich zu bewerben, wenn sie neben guten Noten auch die Mitarbeit in überzeugenden Projekten vorweisen können. Die jungen Leute konnten alleine oder als Gruppe antreten.

„Diese angehenden Fachkräfte bereichern die Bremer Unternehmen und stärken die Leistungsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Bremen und Bremerhaven nachhaltig“, sagte Lutz Peper, Vizepräses der Bremer Handelskammer. Unter den über 120 Bewerbungen hatte die Jury die zehn besten Kandidaten für eine weitere Vorstellungsrunde ausgewählt.

Sie präsentierten gestern im Bremer Theater ihre Projekte. Der Wettbewerb „Siegertypen gesucht“ wird unter anderem von der Hermann-Leverenz-Stiftung und der Karl-Nix-Stiftung unterstützt.

Eigene Mannschaft gegründet

Für ihren ersten Platz erhielt Sandra Birkenfeld 3000 Euro. Die Auszubildende hat beim Sportverein Werder Bremen eine Handballmannschaft mit behinderten Menschen gegründet, die sie trainiert und auf Turniere wie die Special Olympics Meisterschaften begleitet.

Der zweite Preis in Höhe von 2000 Euro ging an Tobias Müller und Dennis Wagner von der Firma Willenbrock Fördertechnik. Unter Leitung der beiden wurde ein Programm von rund 60 Auszubildenden aus unterschiedlichen Unternehmen mit dem Ziel gestartet, zwei eigenständige Rennwagen-Prototypen mit elektrischem Antrieb zu entwickeln. „Reengine racing“ heißt ihr Projekt.

Über 1000 Euro und den dritten Preis freute sich das Team um acht Auszubildende von Lidl aus Bremerhaven. In ihrem Projekt informierten sie Schulkinder über gesunde Ernährung; sie gingen mit ihnen frühstücken und einkaufen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+