Unterstützung aus Bremen Sieling: Nahles soll jetzt schon Führung übernehmen

Nachdem mehrere SPD-Verbände Kritik an einer kommissarischen Übernahme des SPD-Parteivorsitzes durch Andrea Nahles geäußert haben, bekommt sie nun Unterstützung von Bremens Landeschef Carsten Sieling.
13.02.2018, 12:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) hat sich für eine kommissarische Übernahme des SPD-Parteivorsitzes durch Andrea Nahles ausgesprochen. Sie sei die Richtige, um die Partei in dieser schwierigen Situation wieder zusammenzuführen und das Profil der SPD zu schärfen, sagte Sieling am Dienstag in Bremen. "Darum ist es auch richtig, dass sie gerade in diesen für die SPD wichtigen Wochen die Stimme der Partei ist und auch jetzt schon Führung und Verantwortung übernimmt." Präsidium und Vorstand der Sozialdemokraten wollten am Dienstag in Berlin über das weitere Vorgehen beraten.

Lesen Sie auch

Davon unabhängig obliege die Wahl der Vorsitzenden natürlich dem Bundesparteitag, sagte Sieling. Er mahnte, die Personaldebatten um die Führung der SPD müssten jetzt beendet werden. Es gelte, nach vorn zu schauen. "Wir müssen uns auf die Entscheidung über die Regierungsbildung konzentrieren und die Beratung des Koalitionsvertrages ist die nun vor uns liegende Hauptaufgabe."

Es sei wichtig, in der SPD, aber auch in der Bevölkerung selbstbewusst für den Koalitionsvertrag zu werben, in dem viele Dinge vereinbart worden seien, für die die SPD lange gekämpft habe. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+