Bilder

So begann der Dreh des letzten Bremer Tatorts

Inga Lürsen und Nils Stedefreund ermitteln das letzte Mal in Bremen. Wir waren beim Dreh des letzten Bremer Tatorts der beiden Hauptkommissare in Hemelingen dabei und zeigen die Bilder.
26.09.2018, 16:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Seit rund 20 Jahren ermitteln Sabine Postel und Oliver Mommsen als Inga Lürsen und Nils Stedefreund im Bremer Tatort - in den nächsten Wochen drehen sie ihre letzte Folge. Postel freut sich auf die Produktion: "Wir haben bis Ende Oktober jetzt viel Spaß, genießen das und es wird toll." Mommsen wird sogar etwas sentimental: "Das ist ein permanentes Abschiednehmen." Ganz endgültig wird der Abschied allerdings nicht. Mommsen verspricht: "Bremen werde ich nicht verlassen. Ich habe beim Tatort aufgehört, aber Bremen habe ich schätzen und lieben gelernt."

Der Tatort unter dem Titel "Wo ist nur mein Schatz geblieben?" wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 gesendet. Eine alltägliche Mordermittlung wird zu einem Netz aus Korruption, Erpressung und Geheimnissen. Auch die Beziehung zwischen Lürsen und Stedefreund wird auf eine harte Probe gestellt. Ob es am Ende einen großen Knall gibt, wird selbstverständlich noch nicht verraten. "Das sagen wir doch nicht", heißt es von Postel und Mommsen. An der Seite der beiden spielen in der letzten Folge übrigens auch Kostja Ullmann und Violetta Schurawlow. Regie führt Florian Baxmeyer. (gah/jfj)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren