Kuriositäten und Schönheiten

So haben Sie den Bremer Schnoor noch nie gesehen

Vor Kurzem erklärte die "New York Post" das Bremer Kultviertel Schnoor zu einer der coolsten Straßen der Welt. Wir haben die schönsten Ecken des Viertels zusammengestellt.
13.07.2018, 12:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Johan Brockschmidt

Aus der Vogelperspektive, in den Gassen, aus den Fenstern und in den Geschäften - Das Bremer Schnoorviertel macht so einiges her. Bremens ältester Stadtteil ist voll von autofreien Gassen und denkmalgeschützten Häusern. Sowohl kulinarisch als auch historisch und unterhaltungstechnisch hat der Schnoor so einiges zu bieten.

Der Name Schnoor stammt aus dem Schiffshandwerk, denn in den Gassen des Viertels wurde oft Schiffsgegenstände hergestellt (Schnoor steht in diesem Fall für Schnur).

Wir haben mit Sicherheit nicht alle, aber so einige Höhepunkte des Viertels zusammengestellt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren