US-Einflüsse

So viel Amerika steckt in Bremen

Burger, Football oder amerikanische Autos - in Bremen sind zahlreiche Spuren des "American Way of Life" zu entdecken. Unsere Galerie gibt einen Überblick.
12.02.2019, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Elena Matera

Burger, Football oder amerikanische Autos - in Bremen sind zahlreiche Spuren der Vereinigten Staaten von Amerika zu entdecken. Die USA haben das Leben und die Menschen in Bremen schon früh geprägt. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren Bremen und Bremerhaven US-amerikanische Enklaven in dem eigentlich britisch besetzten Gebiet Norddeutschlands.

Tausende US-Soldaten kamen 1945 mit ihren Familien nach Bremen. Damit zog auch der sogenannte „American Way of Life“ ein: Jeans, Musik von Elvis Presley oder Johnny Cash, Produkte wie Coca-Cola, Burger, Hot-Dogs und Tupper, die amerikanischen Filme und US-Autos. Noch heute kann man die Einflüsse der USA in Bremen und umzu entdecken - in Turnhallen, Diners oder beim Bowling. Unsere Fotostrecke gibt einen Überblick.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren