In der Oberen Rathaushalle

So war es bei der 476. Bremer Schaffermahlzeit

Die traditionsreiche Bremer Veranstaltung begann mit Verzögerung. Aktivisten blockierten den Eingang zum Rathaus. Wir zeigen Bilder vom 476. Schaffermahl.
14.02.2020, 19:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
So war es bei der 476. Bremer Schaffermahlzeit
Von Olga Gala

An den festlich gedeckten Tafeln speisen am Freitagnachmittag die Teilnehmer der 476. Schaffermahlzeit in der Oberen Halle des Bremer Rathauses. Ehrengast ist in diesem Jahr der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmeier (CDU). Bei dem mehrstündigen Essen mit 300 Gästen werden Spenden für alternde Seeleute und junge Seefahrtstudenten gesammelt.

Ein minutiöser Zeitplan bestimmt den Ablauf des fünfstündigen Menüs, das aus einfacher bremischer Seemannskost besteht. Gereicht werden Hühnersuppe, Stockfisch, Braunkohl, Kalbsbraten, Rigaer Butt und Käse. Zwischen den fünf Gängen werden Reden gehalten. Zum Abschluss der traditionsreichen Veranstaltung rauchen die Teilnehmer Tabak aus langen, weißen Tonpfeifen.

Am frühen Freitagnachmittag hatten Fridays-for-Future und BUND-Aktivisten den Eingang zum Rathaus blockiert. Ihr Protest richtet sich vor allem gegen den Ehrengast, Peter Altmaier, gegen dessen Klimapolitik sie protestieren.

Wir zeigen die Bilder der 476. Schaffermahlzeit. Die Reden der drei Schaffer können Sie in diesem Artikel im Wortlaut nachlesen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren