Special Olympics Bremen Langes Warten endlich beendet

Anderthalb Jahre war gemeinsamer Sport nicht möglich – bis zu diesem Donnerstag, an dem sich Menschen mit und ohne geistige Behinderung zum gemeinsamen Radfahr-Trainingsrennen am Weserstadion trafen.
02.09.2021, 18:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Langes Warten endlich beendet
Von Jörg Niemeyer

Anderthalb Jahre waren Veranstaltungen wegen Corona unmöglich gewesen, umso größer war am Donnerstag die Freude bei Organisatoren und Teilnehmern: Special Olympics Bremen (SOB) hatte im Rahmen der Sportserie 2021 Menschen mit geistiger Behinderung (Athleten und Athletinnen) und ohne geistige Behinderung (Unified-Partner und -Partnerinnen) zum Radfahr-Trainingsrennen auf den Parkplatz des Wohninvest-Weserstadions eingeladen. Dank tatkräftiger Unterstützung der Weserstadion GmbH und der Radrenngemeinschaft (RRG) Bremen bot SOB auf einer abgemessenen 500-Meter-Runde drei Distanzen über 500, 1000 und 3000 Meter an – gefahren entweder im Einzel auf dem Dreirad oder als Zweier-Unified-Staffel auf dem Zweirad. "Alle sind mit ganz viel Spaß dabei", sagte Christine Nienaber, die sich bei SOB um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Die Einrichtungen Friedehorst und Werkstatt Bremen stellten 14 Teilnehmer, elf kamen von der RRG Bremen. "Es wird zwar die Zeit gemessen", sagte Christine Nienaber, "aber viel wichtiger ist, dass endlich wieder gemeinsam Sport gemacht werden kann."

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren