76 einkommensschwache Familien erhalten Unterstützung Spende für die Bildungsbrücke

Östliche Vorstadt. Über eine Spende von 1000 Euro freuen sich die Initiatoren der "Bildungsbrücke". Den Betrag haben Mitarbeiter und Pensionäre der Sparkasse Bremen gesammelt und kürzlich in der Friedensgemeinde an Vertreter der Initiative übergeben.
31.05.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jaz

Östliche Vorstadt. Über eine Spende von 1000 Euro freuen sich die Initiatoren der "Bildungsbrücke". Den Betrag haben Mitarbeiter und Pensionäre der Sparkasse Bremen gesammelt und kürzlich in der Friedensgemeinde an Vertreter der Initiative übergeben.

Die Bildungsbrücke gibt es im dritten Jahr. Sie greift einkommensschwachen Familien, die mit wenig Geld auskommen müssen, bei den Schulnebenkosten, wie beispielsweise Taschenrechner oder Sportschuhen, unter die Arme. Im ersten Jahr waren das 46 Familien, 2011 bereits 67 und in diesem Jahr 76. Insgesamt 95000 Euro hat die Initiative bislang für Schülerinnen und Schüler aus dem Viertel und der Östlichen Vorstadt bereitgestellt. Die Mitarbeiter und Pensionäre der Sparkasse sammeln seit 28 Jahren regelmäßig Geld und unterstützen damit Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

Zur Übergabe kamen Karsten Gloystein, Ralf Sonnekalb und Volker Stange in die Friedensgemeinde, wo sie sich von Pastor Henner Flügger von der Domgemeinde, Lars Ackermann, zuständig für die Jugend- und Stadtteilarbeit der Friedensgemeinde, und Reinhard Werner von der Weserterrassen-Stiftung über die Arbeit der Initiative informieren ließen.

Die Stiftung nimmt weitere Spenden für die Bildungsbrücke entgegen. Wer die Initiative unterstützen möchte, kann an Konto 12590956 der Weserterrassen-Stiftung, BLZ 29050101, bei der Sparkasse Bremen mit dem Verwendungszweck "Bildungsbrücke" spenden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+