Kontroverse um Aufhebung der Sperrstunde Bar-Betreiber zieht Antrag zurück

Christian Zurwellen, der Betreiber der Chameleon Jazz-Bar in der Humboldtstraße, hat seinen Antrag auf Aussetzung der Sperrstunde zurück gezogen. Damit ist er der Anwohnerschaft entgegengekommen.
24.09.2021, 18:58
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Bar-Betreiber zieht Antrag zurück
Von Sigrid Schuer

Ende gut, alles gut, so ließe sich der Ausgang des Streits um die temporäre Aufhebung der Sperrstunde in der Chameleon Jazz-Bar in der Humboldtstraße 156, frei nach Shakespeare auf den Punkt bringen. Die Bar wurde im September 2019 eröffnet. Fünf Anwohnerparteien hatten schon im Sommer 2020 und auch im Sommer dieses Jahres Lärm-Protokolle geführt. "Wir haben wirklich sehr selten die Polizei gerufen, weil wir ja auch um die Besonderheiten der Corona-Sommer wussten. Wir haben versucht, uns mit dem Inhaber Christian Zurwellen zu einigen, aber das hat nicht die erhoffte gütliche Einigung gebracht. Wir fühlen uns massiv gestört. Und es kann ja nicht unsere Aufgabe sein, eigens ein Ingenieurbüro zu beauftragen, das jede Nacht die Lärmbelästigungen dokumentiert", resümierte Maren Graff, die direkt gegenüber der Jazz-Bar wohnt und als Architektin und Stadtplanerin jeden Morgen um 6 Uhr aufstehen muss.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren