Neustädter „Summer-Sounds“ wächst und benötigt finanzielle Unterstützung Sponsoren für Festival gesucht

Neustadt. Spätestens wenn im Sommer in den Neustadtswallanlagen wieder fetzige Musik erklingt, wissen die Neustädter Bescheid: Das Musik- und Kulturfestival „Summer-Sounds“ findet zum 11. Mal neben dem Südbad statt und lädt die ganze Familie dazu ein, kostenlos am bunten Treiben teilzunehmen.
26.05.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karin Mörtel

Spätestens wenn im Sommer in den Neustadtswallanlagen wieder fetzige Musik erklingt, wissen die Neustädter Bescheid: Das Musik- und Kulturfestival „Summer-Sounds“ findet zum 11. Mal neben dem Südbad statt und lädt die ganze Familie dazu ein, kostenlos am bunten Treiben teilzunehmen. Doch da das Festival immer beliebter wird und die Angebote vielfältiger, steigen auch die Kosten, teilt nun Organisatorin Astrid-Verena Dietze mit.

„Erfreulicherweise kommen immer mehr Besucher, aber damit erhöhen sich auch die Kosten für Sicherheitspersonal, Toiletten und vieles mehr“, zählt die Stadtteilmanagerin Beispiele auf. 8000 Besucher hätten 2015 bei strahlendem Sonnenschein und bis spät in die Nacht mitgefeiert. Und auch für das zweite Augustwochenende 2016 sei das Programm mit vielversprechender Live-Musik, dem Kinder- und Jugendaktionstag, kulinarischen Genüssen lokaler Gastronomen sowie vielen weiteren Aktionen der verschiedenen Kooperationspartner schon fast komplett. „Aber wir sind darauf angewiesen, dass uns diesmal mehr Sponsoren unterstützen, um die steigenden Kosten zu decken“, erklärt Dietze.

Die Liste mit Punkten sei lang, die noch bezahlt werden müssten. Aber auch für kostenfrei bereitgestellte Infrastruktur seien die Veranstalter dankbar. „Stagemanagement oder Tontechnik, aber auch die Themen Müllentsorgung und Sicherheitskräfte sowie Catering und Unterkünfte für die Bands sind Dinge, wobei wir noch Unterstützung brauchen“, wirbt Dietze für den Einsatz von Geschäftsleuten und Unternehmen. Außerdem steht auf ihrer Wunschliste noch ein mobiles Büro auf dem Festivalgelände, um von einem zentralen Punkt aus die Organisation der Freiluft-Veranstaltung steuern zu können. „Ich kann mir da gut einen alten VW-Bus oder einen Bauwagen vorstellen, aber auch ein Bürocontainer wäre prima“, sagt die Stadtteilmanagerin, die das Festival bereits zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Verein „WIR Neustadt“ organisiert. Dietze: „Wir freuen uns über jeden, der sich für Bremen, die Neustadt, Musik und Kultur engagieren möchte.“

Interessierte Sponsoren können sich an Astrid-Verena Dietze vom Neustadt Stadtteilmanagement wenden unter der Telefonnummer 4 16 69 79 oder per E-Mail an die Adresse

dietze@neustadtbremen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+