2. Handball-Bundesliga Frauen Werder lässt zu viele Chancen aus

Hoher Aufwand, aber kein Ertrag: Mit einer 25:29 (13:12)-Niederlage kehrten die Zweitliga-Handballerinnen des SV Werder Bremen von ihrer Auswärtsreise zum Aufsteiger ESV Regensburg zurück.
13.03.2022, 13:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder lässt zu viele Chancen aus
Von Frank Büter

Hoher Aufwand, aber kein Ertrag: Mit einer 25:29 (13:12)-Niederlage im Gepäck kehrten die Zweitliga-Handballerinnen des SV Werder Bremen am Sonntag in den frühen Morgenstunden von ihrer Auswärtsreise zum Aufsteiger ESV Regensburg zurück. Dabei war durchaus mehr drin für das Team von Trainer Robert Nijdam, das sich bereits am Freitag auf den Weg in die Oberpfalz gemacht hatte. "Wir haben das Spiel heute selbst aus der Hand gegeben", haderte Nijdam nach der Partie vor allem mit der mangelnden Chancenverwertung seiner Mannschaft.

Die Bremerinnen, die in nächster Zeit ohne Rechtsaußen Maren Gajewski (Schulter-OP) auskommen müssen, kamen gut ins Spiel. Werder stand in der Abwehr kompakt, vorne wurden die Chancen bis zum 7:3-Zwischenstand zunächst konsequent genutzt. Danach aber versäumte es das Team um Spielmacherin Denise Engelke, den Vorsprung auszubauen. Werder vergab gleich drei Siebenmeter und mehrfach freie Würfe aus dem Spiel heraus, sodass Regensburg beim 8:8 wieder dran war. „Wir hätten uns schon in der ersten Halbzeit weiter absetzen können, doch wir bringen den Gegner zurück ins Spiel“, sagte Nijdam. In der zweiten Halbzeit sah der Cheftrainer ein ähnliches Bild: Die engagiert und kampfstark auftretenden Bremerinnen erarbeiteten sich viele gute Chancen, "doch wir machen den Ball einfach nicht rein", ärgerte sich Nijdam. Bis zum 21:22 durch Jenice Funke blieb Werder auf Tuchfühlung (48.), dann setzte sich der ESV vorentscheidend auf 27:22 ab.

SV Werder Bremen: Trooster, Nigbur - Steinhoff (2), Engel (4), Thomas (3), Otto (4), Becker (4), Engelke (5/1), Häberle, Funke (2), Thorn, Defayay (1).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+