2. Handball-Bundesliga Werder belohnt sich nicht

Sie haben lange geführt und doch verloren: Im Nachholspiel gegen Mainz mussten sich die Handballerinnen des SV Werder Bremen dem Gast in der Schlussminute noch mit 27:28 geschlagen geben.
11.05.2022, 21:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder belohnt sich nicht
Von Frank Büter

Mit enttäuschten Mienen blickten Denise Engelke und Co. Richtung Tribüne, als sie sich nach Abpfiff bei den Fans für die Unterstützung bedankten. So richtig wahrhaben konnten die Zweitliga-Handballerinnen des SV Werder Bremen das Resultat in diesem Moment noch nicht. Mit 27:28 (17:15) musste sich das Team von Trainer Robert Nijdam dem FSV Mainz geschlagen geben, wobei der Konkurrent den Gastgeberinnen erst in der Schlussminute den zwischenzeitlich schon sicher geglaubten Sieg noch entrissen hatte. Für die Mainzerinnen war es ein enorm wichtiger Sieg im Abstiegskampf, nachdem man zuvor das Kellerduell gegen den direkten Konkurrenten MTV Heide in eigener Halle verloren hatte. Werder wiederum verpasste nur drei Tage nach der höchsten Saisonpleite bei der SG Herrenberg (23:35) den Sprung auf Tabellenplatz zehn.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren