3. Handball-Liga Habenhausens Blick geht nach vorne

Mit einer 24:26-Niederlage hat sich Absteiger ATSV Habenhausen aus der 3. Handball-Liga verabschiedet. Jetzt geht der Blick nach vorne: Ziel ist der Wiederaufstieg. Dabei helfen soll Neuzugang Luis Varela.
22.05.2022, 14:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Habenhausens Blick geht nach vorne
Von Frank Büter

Mit einer 24:26 (12:16)-Niederlage beim HSV Hannover hat sich der ATSV Habenhausen aus der 3. Handball-Liga verabschiedet. Der Abstieg stand schon seit Wochen fest. Nun gilt es, die Saison abzuhaken und den Blick nach vorne zu richten. Am 16. Juli wird das Team um Trainer Matthias Ruckh die Vorbereitung auf die am 11. September beginnende Oberliga-Spielzeit aufnehmen. Mit verändertem Personal, aber mit klarer Zielsetzung: "Wir wollen den Betriebsunfall so schnell wie möglich korrigieren und wieder aufsteigen", sagte Matthias Ruckh. Auch die abschließende Partie habe gezeigt, "dass wir nicht in die Oberliga gehören".

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren