Bundesliga Alba: Auch Philip Zwiener folgt Rödl nach Trier

Berlin. Der 21-malige deutsche Basketball-Nationalspieler Philip Zwiener verlässt nach fünf Jahren den Basketball-Bundesligisten Alba Berlin und wechselt zum TBB Trier. Dies gaben die Berliner auf ihrer Homepage bekannt.
24.06.2010, 15:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Der 21-malige deutsche Basketball-Nationalspieler Philip Zwiener verlässt nach fünf Jahren den Basketball-Bundesligisten Alba Berlin und wechselt zum TBB Trier. Dies gaben die Berliner auf ihrer Homepage bekannt.

Der 24-Jährige ist nach Flügelspieler Dragan Dojcin und dem neuen Trainer-Assistenten Thomas Päch bereits der dritte Albatross, der in der Sommerpause dem künftigen Trierer Cheftrainer und Ex-Berliner Henrik Rödl in die Moselstadt gefolgt ist.

Zwiener kam zur Saison 2005/2006 von den Bremen Roosters nach Berlin und errang dort 2008 die deutsche Meisterschaft und holte jeweils 2006 und 2009 den nationalen Pokal. Der Flügelspieler absolvierte insgesamt 145 Spiele für den Hauptstadt-Club und erzielte dabei 350 Punkte. In seinen Einsätzen für die Nationalmannschaft kam er auf insgesamt 43 Punkte. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+