Amateurfußball Freigabe für Nao – Werder-Stürmer wechselt nach Brinkum

Überraschung in der Bremen-Liga: Lange hieß es, dass der treffsichere Stürmer Oriyama Nao vom SV Werder III keine Freigabe für den Wechsel zum Ligakonkurrenten Brinkumer SV erhält. Doch nun spielt er in Blau.
24.02.2022, 11:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Es verwundert eigentlich nicht, dass Oriyama Nao am vergangenen Wochenende ein Tor erzielte. Der 24-jährige Japaner gilt schließlich als sehr treffsicher. Für wen er traf, erstaunt dagegen schon: Oriyama steuerte einen Treffer zum 7:0 des Brinkumer SV beim ESC Geestemünde bei. Er trat damit für einen Verein an, für den eigentlich keine Freigabe vom SV Werder III erhalten sollte. Das hatte dessen Trainer Andreas Ernst jedenfalls immer wieder betont. Warum es nun doch geklappt hat? Offenbar hat sich Werders Führungsetage eingeschaltet. Nach Informationen des WESER-KURIER entschied Björn Schierenbeck, Direktor des Leistungszentrums, zugunsten des Wechsels zu einem Ligakonkurrenten. Der Stürmer hatte längst mitgeteilt, nicht mehr im Werder-Trikot antreten zu wollen – er steht schon seit Dezember im Training des Brinkumer SV.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren